Eine alte Apfelsorte mit viel Geschmack.

Apfelmark Signe Tillisch. Mehr Apfel im Glas geht kaum.


Produktzutaten:

Signe Tillisch Äpfel*° - sonst nichts.

 

*aus kontrolliert ökologischem Anbau

°aus Bioland-Anbau

 

Nach dem Öffnen im Kühlschrank bei +2 bis +6 Grad kühl aufbewahren und innerhalb von 14 Tagen verbrauchen. Das Apfelmark erhält sein volles Aroma, wenn es nicht direkt aus dem Kühlschrank genossen wird.

 

Allergene: Fructose

MHD: 12.12.2021

 


Verwendung:

Apfelmark Signe Tillisch mit feiner Ingwer-Note, obwohl kein Ingwer drin ist. Zur Abrundung feiner Speisen oder als wunderbar fruchtige Ergänzung zu Joghurt, Quark, Pfannkuchen - oder ganz einfach pur.

 

Kleine Info vom Biohof:

Apfelmark Signe Tillisch wird es im Erntejahr 2021 nicht in den Hofladen, bzw. hier in den Online-Shop schaffen.

Die Erntemenge dieser alten Apfelsorte war in diesem Jahr einfach zu gering. Der Grund ist die bei dieser Sorte ausgeprägte Alternanz (Schwankung), d.h. nach einem guten Erntejahr folgt eines mit weniger Ertrag, manchmal ist es dann einfach zu wenig für den Handel.

Hier im Shop gibt es noch die letzten, wenigen Gläser der Ernte 2020.

Schnell sein lohnt sich also, denn wenn weg, dann weg.

Bis zum nächsten Herbst und dann auch nur, wenn die Erntemenge es erlaubt.

Produktinformationen:

Der Lieblingsapfel des Biohofs Ottilie.

Signe Tillisch war etliche Jahrzehnte auch der Lieblingsapfel in Norddeutschland und Dänemark, bis hoch nach Schweden. Er hat auch heute wieder viele neue Liebhaber unter den Obstkennern gefunden.

 

Signe Tillisch ist nicht nur köstlich, sondern auch ein dankbarer Apfel, verfügt er doch über ausreichend Winterhärte und große Früchte, die sich wunderbar zur Weiterverarbeitung eignen.

 

Dazu ist die Sorte ein Pollenspender für Bienen und Hummeln und besticht durch Saftigkeit und dem typischen Apfelaroma.

Deshalb gibt es im Apfelmark auch nur Signe Tillisch und nichts weiter.

 

Signe Tillisch ist aber auch für Allergiker interessant, weil der Polyphenolanteil im Apfel im Vergleich zu anderen, bekannteren Sorten, relativ hoch ist. Äpfel, die einen hohen Polyphenolgehalt aufweisen sind in der Regel nicht Supermarkttauglich, weil sich das Fruchtfleisch schneller verfärbt und die Äpfel weniger lange haltbar sind. Doch gerade der Polyphenolanteil, so wird vermutet, macht die Allergenen Stoffe im Apfel weniger schädlich und somit für Allergiker besser verträglich.


Inverkehrbringer:

Altländer Bio-Manufaktur

Ort 19

21720 Mittelnkirchen

DE-ÖKO 006


Produkte aus regionaler Herstellung