Diese Gewürzmischung darf in keiner Küche fehlen.

Café de Paris für die klassische Kräuterbutter.

Wer hat's erfunden?

Das Restaurant Café de Paris, in der Rue du Mont-Blanc 26, in Genf gab der Gewürzmischung ihren Namen.

 

Es gibt dort bis heute ausschließlich Entrecôte Café de Paris, dazu die fast ebenso berühmten Pommes Allumettes sowie Salate.

 

Dieses Konzept eines einzigen Fleisch-Menus mit der Sauce Café de Paris wurde später von mehreren Restaurants in Frankreich übernommen.

 

Die Rezept-Mischung wurde vom Schweizer Veggie-Koch Pascal Haag entwickelt.


Die gute Kräuterbutter.

Rezept für eine Kräuterbutter:

Zimmerwarme Butter mit Cafè de Paris Bio vermengen.

Wir nehmen auf 250g Butter zwei TL der Gewürzmischung.

Dann sorgfältig vermischen, ab in den Kühlschrank damit und zum Grillabend wieder rausholen.

Passt auf das Nackensteak genauso wie auf eine Scheibe gegrilltes Baguette oder Bauernbrot.

 

Rezept für die Sauce Café de Paris:

2 Esslöffel Gewürzmischung mit 100 g Butter und etwas Mehl vermischen.

In Sahne/Rahm mit möglichst hohem Fettanteil aufkochen, mit dem Zauberstab aufschäumen und servieren.