Wie der Duft eines Gewürzmarktes im fernen Orient.

Verleiht arabischen Gerichten ein unverwechselbares Geschmackserlebnis.

Küchentipp:

Diese orientalische Gewürzmischung wird Ihre vegetarischen Gerichte begleiten.

Sie veredeln Gerichte mit Reis, Linsen, Bohnen, Couscous. Gemüse erhält einen exquisiten, orientalischen Touch.

Und wenn sie in Gerichten Nüsse und Trockenfrüchte kombinieren, wirkt die Gewürzkomposition Duft des Orients wie ein Geschmacksturbo.

 

Manchmal ist weniger mehr.

Reis, Linsen, Bohnen, Couscous erst nach der Garzeit würzen und immer wieder abschmecken, bis sie den richtigen Würzpunkt erreicht haben.


Einfach und lecker. Blumenkohl aus dem Ofen.

Blumenkohl ist lecker, gesund und mach satt. Und wer den Kohlgeruch nicht so gerne mag, der kann ihn ganz einfach im Backofen zubereiten.

 

Seit Yotam Ottolenghi die Zubereitung von Blumenkohl neu erfunden hat, kommt er bei uns mindesten einmal in der Woche auf den Tisch.

Ein dankbares Gemüse mit wenig Kalorien, hier die Sattmachervariante:

 

Ein großer Blumenkohl wird in kleine Röschen gezupft und in einer größeren Schüssel zwischengelagert.

Dann wird alles ordentlich gewürzt, man nehme dazu:

2 TL Duft des Orients, Meersalz und etwas Pfeffer aus der Mühle. Eine Handvoll geröstete Pinienkerne hinzugeben und noch einen kräftigen Schuss Olivenöl.

 

Alles gut vermengen, so dass alle Röschen mit Öl benetzt sind. Auf ein Backblech geben (Backpapier nicht vergessen) und ab in den Ofen.

Für 20 Minuten, bei 220 Grad Ober-und Unterhitze.

Wer mag, kann hinterher noch Schafskäse darüber bröseln.

 

Wir schauen, dass wir immer etwas mehr Olivenöl nehmen, um später noch mit Fladenbrot oder dem letzten Brötchen vom Frühstück die Reste vom Teller zu wischen.

 

 

Die einen nennen sagen, dieses Gemenge von Gewürz, Olivenöl und Blumenkohlresten hat Umami-Geschmack, meine Frau und ich sagen:

einfach saulecker.