Steaksalz - Fleur de Sel de Guérande - aus der Bretagne

Salz aus der Blume des Meeres, das Beste für Ihr Fleisch.

Entstehung:

An sonnigen und windigen Sommertagen entstehen an der Wasseroberfläche der Salzgärten Salzblumen, die „Fleur de Sel“.

Diese wird vom Salzbauer, Paludier genannt, in mühseliger Arbeit mit einer Holzkelle abgeschöpft. Fleur de Sel de Guérande verstärkt die Eigenaromen der Speisen, und wegen seiner besonderen Struktur ist es viel knuspriger als gewöhnliches Salz.

Deshalb verwendet man das Fleur de Sel von Guérande auch für den Salzrand bei Cocktailgläsern.

 

Küchentipp:

Die Mineralien im Fleur de Sel de Guérande verleihen dem Salz einen besonders weichen Geschmack. Es verstärkt die Eigenaromen der Speisen und durch seine besondere kristalline Struktur empfiehlt es sich auch für Grillfleisch.

 

Herkunft:

Seit über 1000 Jahren wird im Süden der Bretagne das Sel de Guérande gewonnen. Sein Name hat das Salz vom Ort Guérande, der sich in der Nähe des Anbaugebietes befindet. Die Salzgärten sind das größte noch erhaltene Salinengebiet.

Seine erste Erwähnung als Saline geht in die Zeit von Karl dem Großen zurück.