Schwarzbrot ist gar kein Schwarzbrot

 

Kaufen wir beim Bäcker Schwarzbrot, erhalten wir im Grunde ein Roggenvollkornbrot.

 

Aber die Hauptsache ist, dass es schmeckt. 

Denn ob Graubrot, Mischbrot oder Bauernlaib, eines haben alle gemeinsam, den hohen Anteil an Roggenmehl.

 

Je nachdem, in welcher Gegend Deutschlands ihr euch also demnächst aufhaltet, bekommt ihr evtl. etwas anderes über die Bäckertheke gereicht, sobald man Schwarzbrot verlangt.

 

Schwarzbrot ist gesund und liefert wichtige Vitalstoffe.

Das liegt daran, dass anstatt nur die weißen Mehlkörper im Korninneren zu verwenden, auch die Randschichten des Korns verarbeitet werden.

 

In diesen Randschichten stecken wertvolle Vitamine (z.B. Vitamin E und einige B-Vitamine) sowie Spurenelemente (darunter Magnesium, Eisen, Kupfer, Kalium und Mangan).