Sünndachsstuten - Backmischung für Weizenweißbrot

Ein Sonntagsstuten für den Frühstückstisch.


Produktzutaten:

Weizenmehl 550, Weizenmehl 1050, Sauerteig aus Dinkel, Jodsalz, Hefe, Backmalz aus Roggen

 

Allergiehinweis: Alle Getreideanteile enthalten GLUTEN!

 

Mindestens haltbar bis: 05.09.2021


Verwendung:

Inverkehrbringer:

Hein Noodt Mühlenbetrieb

Inhaber: Volkmar Dinglinger

Mühlenstraße 16

D-21723 Hollern-Twielenfleth

 

 



So ward dat mokt:

 

1000g Mehlmischung und 650 ml lauwarmes Wasser zu Teig verarbeiten und 20 Minuten ruhen lassen.

Dann den Teig 5 Minuten kneten und in der Kastenform oder im Gärkorb 60 Minuten gehen lassen.

 

Aus dem Gärkorb auf ein bemehltes Blech stürzen oder in der Kastenform im vorgeheizten Backofen bei 200° für ca. 60 Minuten backen (kann je nach Ofen etwas variieren).

 

Der fertige Sonntagsstuten ist nach dem Backen vielleicht nicht so schneeweiß wie man das kennt, das liegt am Sauerteig aus Dinkel.

Dafür ist er bekömmlicher und nahrhafter als Stuten aus reinem Weizenmehl.

Somit eignet er sich auch gut als Begleiter zum Grillen.

 

Und falls das einigen zu viel Brot auf einmal ist, hier mein Tipp:

Den Teig wie beschrieben zubereiten und dann auf zwei Kastenformen normaler Größe halbieren.

Das zweite Brot an nette Menschen verschenken oder einfrieren.