Oliven auf's Brot? Warum nicht.

Patè di Olive Verdi Bio auf geröstetem Weißbrot.

Allein der Name dieses Produkts klingt schon wie eine Textzeile in einem Italo-Sommerhit.

 

Die deutsche Übersetzung ist, wie kann es anders sein, recht nüchtern. Grüne Olivenpaste, manche sagen auch Olivencreme.

Olivenpaste gibt es überwiegend aus schwarzen Oliven, aus grünen Oliven wird sie gar nicht so oft angeboten.

 

Zur Verwendung. Patè di Olive Verdi Bio ist verzehrfertig und ideal auf Crostini, auf einem Antipasti-Teller oder auch mal mit Pasta serviert, wo sie ein Pesto durchaus gekonnt ersetzen kann. 

 

Die schwarzen Oliven sind intensiver im Geschmack, Grüne Oliven sind dafür aromatischer.

 

Besonderheiten? Die Oliven für die grüne Olivenpaste werden einige Wochen später geerntet als Oliven, die für die Olivenölproduktion bestimmt sind. Der geschmackliche Unterschied zwischen schwarzen und grünen Oliven liegt im Reifegrad.

 

So werden die schwarzen Olivensorten Giarraffa und Gioconda zu einem reiferen Zeitpunkt geerntet und haben dadurch einen intensiveren und stärkeren Geschmack.

 

Die grüne Sorte Nocellara del Belice ist zarter und aromatischer und somit für die Herstellung dieser Olivencreme bestens geeignet.