Olivenpaste aus Kalamata Bio-Oliven.

Nicht nur ein leckerer und gesunder Brotaufstrich.

Hier noch ein paar Tipps für die Verwendung von Olivenpaste.

 

Pesto:

Ihr könnt die Olivencreme wie ein Pesto zu Spaghetti oder anderen Nudelsorten geben.

Ganz einfach mit etwas Kochwasser, in dem die Nudeln kochen verrühren, Spaghetti bzw. Pasta damit vermischen, fertig.

Dazu braucht es im Grunde nur noch einen Salat.

 

Pasta-Soße: 

Pasta mit 2 EL Olivencreme vermengen, frische Tomatenwürfel dazu geben, etwas Basilikum und Parmesan drauf.

Die Säure der Tomaten macht es fruchtig und herzhaft zugleich, dazu noch der Geschmack des Parmesans. Hammerlecker.

 

Olivenschnecken:

Als kleiner, leckerer Appetitanreger zum Aperitif eignen sich Olivenschnecken.

Die Olivencreme auf Blätterteig streichen, gleichmäßig verteilen, einrollen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Rollen mit verquirltem Eigelb einpinseln, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, etwas Platz lassen und bei 180° C Umluft für ca. 15-17 Minuten backen.

Heraus kommen Olivenschnecken, die gut zu kalten Getränken passen.

 

Damit es nicht zu trocken wird, ist ja bei Blätterteig manchmal der Fall, kann die Olivencreme vorher auch mit Crème Fraiche oder Quark verrührt werden.

 

Dann, wie beschrieben, auf den Blätterteig streichen, einrollen, in Scheiben schneiden und bei 180° C Umluft für ca.15-17 ausbacken.

Guten Appetit!