Rezepte, Rezepte, Rezepte

"Noch mehr Rezepte? Es gibt doch schon so viele", haben alle gesagt.

 

Macht doch nichts, kommen halt noch ein paar hinzu.

 

Ein Online-Portal zu den Themen Essen und Genuss ohne Rezepte?

Geht nicht. Rezepte sind Pflichtlektüre. Zumindest für Köche und Kulinarische Handwerker.

 

In loser Reihenfolge stelle ich hier Rezepte vor. Zum einen mit Produkten aus den hier vorgestellten Manufakturen, zum anderen selbst erdacht und ausprobiert.

 

Rezept-Downloads und Weitergabe sind ausdrücklich erwünscht. Doch habe ich eine Bitte an Euch, wenn ihr die Rezepte teilt oder selbst veröffentlicht. Ich würde ich mich freuen, wenn Ihr die Quelle benennt.

Dafür im Voraus herzlichen Dank.

 

Also, viel Spaß beim Stöbern und nachkochen...

Pfifferlinge an einem Marktstand.

 Übrigens: Rezepte für Pfifferlinge ergibt auf bekannten Suchseiten 368000 Treffer...



Pasta Aglio e Olio

Geräucherter Knoblauch. Rezept Aglio e Olio mit Produkten aus dem Sortiment.

Ist doch manchmal so. Nach Hause kommen, Hunger Haben, Kühlschrankinhalt scannen und Frust schieben. Nichts drin.

In der Trockenabteilung befinden sich noch Olivenöl, Pasta, Knoblauch, Salz, Pfeffer.

Aufgabe: Wie bereite ich aus diesen Zutaten in möglichst kurzer Zeit ein leckeres Essen zu und erhalte dazu noch eine Extraportion gutes Gewissen, weil ich nicht wieder den Pizzaboten meines Vertrauens mit einem Lieferauftrag behelligt habe?

Die Lösung ist so einfach wie lecker. Heute gibt es einen italienischen Klassiker.

Pasta Aglio e Olio.

 

Gelingt immer, denn alle Zutaten sind meistens im Haus und schnell geht es auch noch.

 

Download
Aus Italien - Pasta Aglio e Olio
Ein Klassiker der italienischen Pasta-Küche. Aglio e olio. Geht schnell, schmeckt und macht glücklich.
Pasta aglio e olio.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Pflaumenmus – im Bräter zubereitet

Pflaumen an einem Baum. Daraus wird ein sehr leckeres Pflaumenmus aus dem Backofen.

September. Ersten Nebelschwaden wabern in den Morgenstunden durch die Auen und Pflaumen und Zwetschgen haben genau jetzt den richtigen Reifegrad für die Weiterverarbeitung.

Mein All-Time-Favorit, wie in jedem Herbst, ist das selbstgemachte Pflaumenmus ohne Stress.

Ob Pflaumenmus jetzt aus Pflaumen, Zwetschgen, Quetschen, Prumme oder Qwedschen hergestellt wird und nach der Zubereitung Pflaumenmus, Powidl oder wie auch immer heißt – eines ist sicher, dieses sehr dick eingekochte Mus aus Pflaumen oder Zwetschgen befindet sich in der Liste meiner kulinarischen Vorratshaltung unter den Top Five. Was so viel heiß wie, ist immer vorrätig und meistens ist auch ein Glas für kulinarische Freundinnen und Freunde übrig. Aber Pflaumenmus ohne Gelierzucker, geht das überhaupt? Bei Pflaumen bzw. Zwetschgen ist das kein Problem. Die enthalten so viel Pektin, dem natürlichen Geliermittel, dass auf den Zusatz von Gelierhilfen oder Gelierzucker gut verzichtet werden kann, da freut sich der Hausarzt. Aus Gründen der Aromaverstärkung und weil es auch einen Hauch von Lakritze hat, gibt es das folgende Rezept mit einem kleinen Zutatentrick. Ich gebe eine Handvoll Muscovado Rohrohrzucker hinzu. Das ist der etwas klebrige, manchmal klumpige Rohrzucker. Hier nun ein Rezept ohne Rühren und stundenlanger Herdwache. Eben ein Pflaumenmus ohne Stress. Viel Spaß beim Nachkochen - und nicht umrühren, auch wenn es schwerfällt.

Download
Aus dem Backofen - Pflaumenmus ohne Stress
Die meiste Arbeit hat der Backofen.
Rezept Pflaumenmus ohne Stress.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Supersaftiger Apfelkuchen

Wer diesen Apfelkuchen zum ersten Mal nachbäckt, wird zwischendurch denken, „ne, da muss sich im Rezept ein Fehler eingeschlichen haben, das kann nicht funktionieren“.

Keine Sorge, dass funktioniert wirklich, und zwar so gut, dass dieser Supersaftige Apfelkuchen mittlerweile zum Dauerbrenner in unserer Kuchenhitliste geworden ist. Er ist einfach in der Zubereitung, braucht nur wenige Zutaten und ist superschnell gebacken. Die meiste Zeit braucht man, um die Äpfel zu schälen, zu entkernen und in kleine Würfel zu schneiden. Bei diesem Vorgang stellt sich meistens die Frage, wie diese Masse Äpfel in so wenig Teig Platz finden soll.

Aber spätestens dann, wenn abschließend, kurz vor Ende der Garzeit noch geschmolzene Butter über den Kuchen fließt, das Ganze mit einer Zucker-Zimt-Mischung getoppt wird, kann man es kaum noch abwarten, bis der Kuchen auf dem Tisch steht. Dazu reicht man Schlagsahne, ohne die wäre es nur halb so genussvoll.

Download
Aus dem Backofen - Supersaftiger Apfelkuchen
Keine Sorge, alle Äpfel passen in den Teig.
Supersaftiger Apfelkuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Kürbis-Apfel-Suppe

Oktober, Herbst, die Tage werden windiger und kürzer, die Gerichte wieder etwas pikanter, wärmender. Es ist die Zeit für Spaziergänge durch Herbstlaub und eine gut wärmende Suppe danach. Im Herbst ist der Gemüsetisch voll, das Angebot reichlich, hier und da gibt es noch Erntedankfeste.

Es ist Erntezeit für Kürbisse und Äpfel, die findet man nun in großer Auswahl in Hofläden, an Selbstbedienungsständen am Straßenrand, teilweise auch im gut sortierten Supermarkt.

 

Zwei Hauptdarsteller in dieser, für viele Menschen schönsten Jahreszeit, bringen in diesem Rezept für eine wärmende Kürbis-Apfel-Suppe, süß und herzhaft wunderbar auf den Punkt.

Perfekt harmonieren Säure und Schärfe, dazu ein Kontrast durch die Frische eines Petersilien-Pestos.

Die Suppe lässt sich gut vorbereiten und ist deshalb genau richtig, wenn man leicht durchgefröstelt vom Herbstspaziergang nach Hause kommt.

Download
Aus dem Suppentopf - Kürbis-Apfel-Suppe
Gut vorzubereiten, mit leichter Schärfe für kalte Tage.
Wärmende Kürbis-Apfel-Suppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB